Komplexe Prozesse oder Projekte mit geteilten Verantwortlichkeiten werden schnell unübersichtlich, insbesondere wenn eine klare Struktur fehlt.

Zu Zeiten von Corona und der Auslagerung vieler Arbeitsplätze ins Home Office ist die Gefahr für den Prozessverantwortlichen/Projektmanager, den Überblick zu verlieren noch größer, fällt doch die Möglichkeit von kurzen persönlichen Abstimmungen im Vorbeigehen und der intensive Austausch mit dem gesamten Team vor Ort weg.

Die Erfahrung zeigt, dass Projekte, die ohne ein effektives Prozessmanagement-Tool umgesetzt werden, generell um einiges langsamer, ineffizienter und schließlich auch teurer sind. Langfristig kann Unternehmen, die auf Projektmanagement ohne ein passendes Tool setzen, somit ein enormer Wettbewerbsnachteil entstehen.

Gut aufgestellt ist, wer bereits vor der Krise in ein Tool investiert hat, welches die Prozesse/Arbeitsabläufe übersichtlich abbildet, Zuständigkeiten klar zuteilt, einfach zu bedienen ist und die Kommunikation, aber auch die Projektkontrolle, leicht macht. Alle, die darauf bislang verzichtet haben, sollten gerade jetzt in Krisenzeiten eine Investition in Erwägung ziehen, um langfristig mit dem Wettbewerb mithalten zu können.

Ein Tool, welches aus der Vielzahl der Angebote auf dem Markt hervorsticht, ist die WorkflowBOX.

Dieses Tool wurde zunächst als Modul der IntranetBOX, einer Plattform für die interne Unternehmenskommunikation, entwickelt und erfüllt genau die oben genannten Punkte.

Arbeitsabläufe können strukturiert, einfach und übersichtlich dargestellt werden. Aufgaben können in Workflows zusammengefasst und Mitarbeitern direkt zugewiesen und der Fortschritt von Projekten im Blick behalten werden. Komplexe Prozesse werden also abbildbar, steuer- und prüfbar.

Aber nicht nur für den Projektverantwortlichen ist die WorkflowBOX ein unverzichtbares Hilfsmittel um den Überblick zu behalten. Im Dashboard eines jeden Mitarbeiters erscheinen sämtliche von ihm zu erledigenden Aufgaben, so dass auch er stets den Überblick über seine ToDos behält. Und das ist gerade dann eine große Unterstützung, wenn die Mitarbeiter im Home Office sind und von ihnen erwartet wird, dass sie ihren Arbeitstag zunehmend selbst verantwortungsvoll gestalten.

Hier finden Sie alle Informationen zur WorkflowBOX, zur IntranetBOX und auch die Kontaktdaten zu unseren Experten:

www.workflowbox.de
www.intranetbox.de